Tag Archive for Lausitzring

Zeitpläne 2019

Der Saisonauftakt der Trofeo Italiano rückt näher, Eure Fragen häufen sich, vor allem die nach Zeitplänen. Bitte schön, here you are. Bitte nehmt zur Kenntnis, das Zeitpläne nie in Stein gemeißelt sind. Sie sind „vorläufig“ und stellen im Grundsatz immer den erhofften, bestmöglichen Ablauf der jeweiligen Veranstaltung dar. Und ja, Michael Dangrieß aka. Mastermind von Maxx Moto, unser Veranstalter für 2019, ist einer der erfahrensten seiner Zunft. Er versteht sein Handwerk bestens.

Zeitplan Most 10.-12.5.2019

Zu Most noch folgender wichtiger Hinweis: Freitags findet ein Lauf zum German Endurance Cup (GEC) statt. Für Euch ist die Teilnahme kostenlos. Ihr müsst Euch aber bitte rechtzeitig anmelden. Ein neuer T-Challenge-Mann, Hagen Sieling, nach eigener Angabe aufstrebender Mittelfeld-Racer, sucht noch einen Teamkollegen für die GEC. Seine aktuellen Rundenzeiten: OSL: 1.39 (mag er nicht, die Strecke!), SaRi: 1.36, Schleiz: 1.38, allesamt mit einer Triumph Daytona 675 gefahren. Gleichzeit wäre es interessant zu wissen, wer von Euch die 1000 km-Hockenheim mitfahren wird. Zumindest aus der Trofeo Italiano hat sich ein Team gebildet.

Zeitplan Lausitzring 1./2.6.2019
Freies Training 30./31.5.2019 folgt!

Zeitplan Brünn 21.-23.6.2019, ebenfalls inkl. kostenloser Teilnahme am 2-Stunden-GEC-Rennen am Freitag!

Zeitplan Schleiz 11.-13-7-2019

Zeitplan Oschersleben 16.-18.8.2019, Saisonfinale!

Saisonauftakt-Training Oschersleben 30.4./1.5.2019: Für den 30.4.2019 gibt es noch Restplätze inkl. kostenlosem Stellplatz in der Triple-T-Series-Box. Kosten: 210 Euro.

Trofeo Italiano Saisonauftakt 2018

Das erste Rennen der Trofeo Italiano in der Saison 2018 ist Geschichte. Auf dem LAusitzring starteten die Piloten im Rahmen der IBPM-Meisterschaft. Nach dem Start konnte sich Max Albrecht auf seiner RSV4 an Hans-Werner Haas (KTM RC8R) vorbeischieben. Einige Runden später konnte Haas aufholen und ließ Albrecht hinter sich.

Am Ende siegte Haas vor Albrecht und Heinz Hilbring (Ducati Panigale V4S).

Pech hatte Harald Evers, der im Training mit seiner MV Agusta F4 auf der Ölspur eines anderen Teilnehmers ausrutschte und sich am Knie verletzte. Wir wünschen gute Besserung!

Infos: Saisonauftakt Lausitzring

Lausitzring LuftaufnahmeDer Saisonauftakt am Lausitzring naht, weshalb es höchste Zeit für Infos ist. Zunächst einmal herzlichen Dank, dass Ihr Euch für eine unserer Rennserien entschieden habt.

Das Auftaktevent am inzwischen von der DEKRA betriebenen Lausitzring wirft Fragen auf und regt auf den einschlägigen Webseiten inklusive Facebook zu wilden Spekulationen an.

  1. Nein, wir fahren nicht die verkürzte DTM-Autovariante, sondern die Euch hinlänglich geläufige Motorradstrecke.
  2. Nein, die Strecke wurde nicht komplett neu asphaltiert. Es ist also noch genauso wellig wie all die Jahre vorher inklusive des teils tückischen Nassgrips der anspruchsvollen Strecke.
  3. Thomas Rothmund aka Ketchup liebt den Lausitzring, auch und gerade wegen dieser Besonderheiten. Er hält auf Wunsch in unserer offiziellen Box, deren Nummer wir Euch dann vor Ort nennen können, gerne ein kostenloses Coaching „Späte Liebe Lausitzring“
  4. Christi Himmelfahrt (10.5.18) und der 11.5.18 sind offiziell ausverkauft. Dies für Spätberufene, die nicht automatisch via Frühbucherrabatt den 11.5. als Morgengabe mitgenommen haben.
  5. T-Cup und T-Challenge fahren die beiden Rennen am Sonntag exklusiv. Die Trofeo Italiano startet am Lausitzring und in Oschersleben gemeinsam mit einer Bike Promotion-Gruppe der IBPM. Bei reinen MOTORRAD action team-Veranstaltungen, also Hockenheim und Most, können wir unseren Trofeo-Teilnehmern exklusive Zeitfenster für zwei Rennen pro Wochenende anbieten. Schleiz mussten wir für die Trofeo leider absagen. Das wäre finanziell nicht zu stemmen gewesen. Wir bitte zwecks der überschaubaren Nennliste um Euer Verständnis. Weitere Info zu Schleiz: Ihr müsst vor Ort eine V-Lizenz beim Veranstalter, dem MSC Schleiz, buchen.
  6. MOTOREX-Pakete werden vor Ort verteilt
  7. Bridgestone ist mit seinem offiziellen Renndienst vor Ort. Die Montage von Bridgestone-Reifen ist für eingeschriebene Teilnehmer unserer Cup-Rennserien kostenlos, ein feines Extra unseres langjährigen Partners und beileibe nicht die Regel.
  8. Eure Ansprechpartner vor Ort: Björn Gramm, Karsten Bartschat, Matthias Schröter
  9. HIER der Zeitplan

Durchmarsch: Ole Bartschat siegt weiter

Perfekte Bilanz für Ole Bartschat: Der Aprilia-Pilot vom Bike Shop-Lüchow hat nach dem Rennwochenende in der Lausitz 6 von 8 Rennen der Saison 2017 gewonnen und liegt damit fast uneinholbar vor Oliver Martin, der auf dem Lausitzring beide Male hinter Ole ins Ziel kam. Michael Tränklein holt sich nach zwei dritten Plätzen auch den dritten Platz in der Gesamtwertung zurück.

In der Supersportklasse herrscht mit 135 Punkten Gleichstand zwischen Erich Embacher (MV Agusta F3 800) und Marius Reichel (Ducati 899 Panigale).

Link: Alle Ergebnisse und Tabelle

Trofeo Italiano Saisonauftakt 2015

Lang war sie, die Winterpause. Wie immer. Gut, dass es nun endlich wieder los ging mit dieser Raserei am geliebten, am gehassten Eurospeedway Lausitzring: Saisonauftakt für die Triumph-Challenge, den Triumph Street Triple-Cup und die ganz schön neue Trofeo Italiano.

Trofeo Italiano Ducati Panigale BoxLove him. Or leave him. Fragt man Motorradrennfahrer vom Amateur bis hin zum Profi nach ihrem Verhältnis zum Lausitzring (= him), dann bekommt man knackig-kurze Antworten. Entweder ein: irgendwie schon geil. Oder ein: das wirklich Allerletzte. Gehört renaturiert, das Ding.

Womit man diesem Mahnmal für die Fehlinvestition von Abermillionen dann aber doch reichlich Unrecht antut. Die Strecke wird nämlich zum Einen von freundlichen Menschen professionell gemanagt und sie zeigt sich nach einer Renovierung einiger Passagen etwas berechenbarer, was die Gripverhältnisse angeht. Die gefürchteten Wellen im Asphalt ließ man hingegen unangetastet. Sowas wie ein Alleinstellungsmerkmal, sozusagen. Sogar das ruppige Most in Tschechien fühlt sich im Vergleich glatt wie ein Babypopo an.

Trofeo Italiano Lausitzring 2015 Ducati Panigale vs. Aprilia RSV4Ganz neu zusammengewürfelt traf sich am Lausitzring zum ersten Mal die neue Rennserie im erfolgreichen Programm des MOTORRAD action team: die Trofeo Italiano, offen für alle sportlichen Italienerinnen. 15 Fans der Marken Ducati und Aprilia hatten sich auf dieses Abenteuer eingelassen. Und belohnten sich quasi selber mit zwei wunderschönen Rennen. Der Polesetter in der Superbike-Klasse, Thomas Netzker, musste leider schon während des erstens Laufs die Segel komplett streichen, Michael Tränklein, vielen noch aus der seligen Pro Superbike als ambitionierter Ducati-Gourmet bekannt, fuhr Lauf 1 auf seiner Panigale souverän vor dem jungen Angreifer Dirk Fuhrmann (Aprilia RSV4) nach Hause, dicht gefolgt vom rennfahrenden Ducati-Händler, Ralf Mittrach. In der Supersport, die auch für alte Schätzchen, wie etwa die Ducati 998 und ähnliche Preziosen geöffnet hat, setzte sich Frank Kaulich auf seiner Ducati Panigale 899 in beiden Läufen souverän durch, auf dem zweiten Rang liefen Frank Stöber (Aprilia RSV mille), Bruno Schäfer (Ducati 998) komplettierte das Podium, in Lauf zwei tauschten die beiden schiedlich-friedlich die Postionen.

Viele zufriedene Gesichter nach den Rennen, viel gute Laune. Keine Frage, die Premiere der Trofeo Italiano war eine gelungene. „Alle, die nicht dabei waren, haben was verpasst“, feixte Bruno Schäfer und spielte im übertragenen Sinne einen prima Steilpass: Gaststarter sind während der Saison natürlich immer herzlich willkommen – zur Anmeldung

Link: Trofeo Italiano Lausitzring 2015 Ergebnisse

 

Trofeo Italiano Lausitzring 2015 Siegerehrung

 

Trofeo Italiano Gruppenfoto MOTORRAD action team

Ergebnisse Lausitzring

trofeo-italiano_lausitzring

Die Ergebnisse vom Saisonauftakt auf dem Lausitzring sind online:
Ergebnisse und Tabellen

Herzlichen Glückwunsch an den Spitzenreiter Michael Tränklein. Trotz Startproblemen konnte der sympathische Schwabe beide Läufe für sich entscheiden. Auf Platz zwei folgt Dirk Fuhrmann. Den dritten Rang teilen sich Andreas Rentzsch und Ralf Mittrach.